Dachdecker-Fachtag der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen

Neunter Dachdecker-Fachtag der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen

Dortmund/Lünen. Rd. 90 Unternehmer mit ihren Mitarbeitern der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen nahmen am 9. Dachdecker-Fachtag der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen, am Samstag, 03.02.2018, im Begegnungszentrum Deusen (Kirche Deusen) teil.

Das große Interesse an diesem Fort- und Weiterbildungsangebot der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen zeigt, dass dieser Tag sich im Dachdeckerhandwerk in Dortmund und Lünen etabliert hat“, so Dirk Sindermann, Obermeister der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen, bei seiner Begrüßung.

Auch in diesem Jahr konnten wieder namhafte Referenten zu aktuellen Themen gewonnen werden. Michael Zimmermann, Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk, referierte zunächst zum Thema „Schimmelpilzbefall an Dächern - Ursachen, Vermeidung, Behebung“. Dachdeckermeister Herbert Gärtner, ebenfalls Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk, hielt im Anschluss einen Vortrag zum Thema „Sanierung Flachdach - Schwerpunkt Notentwässerung - Typische Fehler aus der Praxis" bevor Barbara Beyer, Betriebsberaterin und Organisationscoach, das Thema „Betriebsoptimierung im Dachdeckerhandwerk - Wie man Zeit, Geld und Nerven sparen kann“, vorstellte.

Mit diesem Tag, der im Jahr 2019 sein 10-jähriges Bestehen feiert und fortgesetzt wird, sichert die Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen das hohe Leistungs- und Qualitätsniveau ihrer rd. 60 in der Innung organisierten Dachdeckerunternehmen, was letztlich auch den Kunden und Verbrauchern zugutekommt. Zum Abschluss dieses Fachtages wird allen Teilnehmern wieder ein Teilnehmerzertifikat zugesandt.

Feed